Kloster_Fürstenfeld_St._Mariä_Himmelfahrt

Ein neuer Blick auf Fürstenfeld:
Macht und Glanz des wittelsbachischen Hausklosters
Dienstag, 06. Februar 2018

Über Jahrhunderte war die Zisterzienserabtei Fürstenfeld eines der bedeutendsten Klöster in Altbayern. Nach seiner Aufhebung in der Säkularisation wurde es anderen Verwendungen zugeführt. 200 Jahre danach ist das Wissen weitgehend verloren gegangen, wo die Mönche wohnten, wie die zahlreichen Räume ausgestattet waren und wozu sie dienten oder welche Bedeutung Fürstenfeld für den Hof von Kurfürst Max Emanuel hatte. Mit detektivischem Spürsinn wird der Vortragende Licht in diese und ähnliche Fragen bringen und so die herausragende Stellung, die das Kloster einst hatte, wieder sichtbar machen.
Dr. Krückmann ist  Museumsdirektor bei der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und dort u.a. verantwortlich für deren Gemäldesammlungen und das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Veröffentlichungen zur Kunst des 18. bis 21. Jahrhunderts.