Horst Eberhard

Die Geschichte der französischen Hugenotten
Dienstag, 20. März 2018, 20 Uhr
Horst Eberhard
Stadtbibliothek

In diesem Vortrag stellt der Historiker Horst Eberhard das wechselhafte Schicksal der französischen Protestanten, der Hugenotten, vor; ihren Kampf um Anerkennung und Überleben in einer mehrheitlich katholischen französischen Gesellschaft – mal mehr oder weniger geduldet, oft verfolgt. Zu Zeiten des Absolutismus wurden sie so bedrängt und verfolgt, dass Hunderttausende Protestanten aus Frankreich flohen, da sie lieber ihre Heimat als ihren Glauben aufgaben. Trotz wiederholten Verbots kam es zur größten Massenauswanderung im Europa der frühen Neuzeit. Viele der ausgewanderten Hugenotten fand in Deutschland eine neue Heimat. Aber auch hier trafen sie, aus unterschiedlichen Gründen, nicht nur auf offene Arme.
Vortrag mit Abendkasse
In Kooperation mit der Stadtbibliothek Germering