Taekwon-Do ist eine traditionelle koreanische Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung. Wir trainieren ohne Kontakt, so dass Groß und Klein, Anfänger/innen und Fortgeschrittene gefahrlos miteinander üben können. Ein ausgewogenes Trainingsprogramm mit Dehn- und Kräftigungsgymnastik und vielen Übungen der Kampfkunst schult den gesamten Körper und trägt zur Gesunderhaltung bei. Als Form der Bewegungsmeditation stellt Taekwon-Do einen Weg zur Selbstfindung und Meisterung der eigenen Persönlichkeit dar. Darüber hinaus bietet es eine überaus wirkungsvolle Methode der Selbstverteidigung. Konzentration, Selbstvertrauen, Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin werden gestärkt, was besonders für unsere Kinder und Jugendliche wichtig ist.
Am Ende jeden Semesters besteht die Möglichkeit zu einer Gürtelprüfung.
Bitte mitbringen: Lockere Sportkleidung oder Tobock, trainiert wird barfuss.