Die französischen Impressionisten in der Neuen Pinakothek


München besitzt eine hervorragende Sammlung der Impressionisten und Postimpressionisten. Durch Hugo von Tschudi, den ehemaligen Berliner Museumsdirektor, kamen Gemälde von Manet, Monet, van Gogh und Cezanne in die Münchner Sammlungen, die Wilhelm II. als „Gossenkunst“ bezeichnet hatte. Gemeinsam ist diesen Gemälden die Auseinandersetzung mit der Farbe, dem Licht, mit modernen Themen, die auch für ein damals neues, naturnahes Lebensgefühl stehen.

1 Abend, 11.04.2018
Mittwoch, 17:30 - 19:30 Uhr
1 Termin(e)
Ulrike Gierlinger
2223
Treffpunkt: Kassenraum der Neuen Pinakothek, Barer Str. 29, 80799 München

10,00 €
zzgl. Eintritt
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Ulrike Gierlinger

München
2204 01.03.18
Do
München
2202 01.03.18
Do
München
2201 07.03.18
Mi
München
2207 14.03.18
Mi
München
2205 14.03.18
Mi
München
2206 15.03.18
Do
München
2203 22.03.18
Do