München - Weinstadt & Biermetropole (ausgefallen)


Bis zum Ende des 16. Jahrhunderts war der Wein in München - quer durch alle Bevölkerungsschichten das dominierende Volksgetränk. Obwohl hier auch Wein angebaut wurde, war München dennoch mehr ein Verbrauchszentrum und Handelsplatz für Wein. Von Mittenwald kamen mit dem Floß die Welsch-Weine sowie die teuren Südweine mit dem Floß, als Rückfracht der Salzlieferungen nach Württemberg und in die Schweiz kamen Neckarweine und Elsässerweine in die Stadt. Das Bier spielte bis dahin eine Nebenrolle und war eher eine wirtschaftliche Randerscheinung. Erst im Zeitalter des Merkantilismus setzte sich das Bier - gefördert vom Herzogshaus und begünstigt durch das kühler werdende Klima - als Volksgetränk Nummer 1 durch und drängte den Wein in den Hintergrund. Ab der Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich München dann zur Biermetropole mit weltweitem Exportgeschäft. München und Bayern identifizieren sich bis heute mit diesem Erfolg! Der Stadt-Spaziergang führt im zweiten Teil ins Bier & Oktoberfestmuseum.

Rudolf Hartbrunner
2242

11,00

zzgl. Eintritt

Weitere Veranstaltungen von Rudolf Hartbrunner

München
2234 11.05.18
Fr