Die Villa Stuck (ausgefallen)


Der Malerfürst Franz Stuck erbaute sich 1897 auf der Höhe seines Erfolges eine luxuriöse Villa, die ein repräsentatives Atelier mit seinen privaten Wohnräumen vereinte. Er gestaltete und entwarf dieses Gesamtkunstwerk selbst, das von seinen Zeitgenossen sehr bestaunt wurde. Nach umfangreichen Restaurierungen können auch wir diese eigenwillige Künstlerinszenierung wieder bestaunen, die im Atelier mit dem „Altar“ ihren Höhepunkt erreicht.

Anneliese Döhring
2244

10,00

zzgl. Eintritt