Die Bayerische Verfassung und ihre Bedeutung heute


Das Königreich Bayern wird 1818 zum Verfassungsstaat, bayerische Könige werden nicht mehr gekrönt, sondern schwören auf die Verfassung. Damit gibt es Regeln, an die sich auch ein König halten muss. Was hat sich davon bis heute erhalten? Könnte Bayern wieder einen König ausrufen? Was bedeutet „das Recht auf Beerensammeln“?  Hatte auch Bayern die Todesstrafe? Wie stehen Bayerische Verfassung und das Grundgesetz zueinander?
Im Vortrag bekommen Sie Antworten auf diese Fragen. Sie lernen die fortschrittlichen Landesgrundrechte seit 1818 kennen. Und Sie erfahren mehr über Ihre Rechte aus der heutigen Verfassung und welche Aufgabe der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat.

Vortrag mit Abendkasse
1 Abend, 01.10.2018
Montag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Joachim Giesen
1203
Mehrgenerationenhaus, Planegger Str. 9, 82110 Germering, Raum 211

6,00 €
vhs-Mitglieder:
2,00
Belegung: