Die zoologische Staatssammlung


Als heute hochmodernes Forschungsmuseum ist diese Institution eigentlich nur für Wissenschaftler zugänglich. Bei unserer Führung durch die großen Magazine erklärt der Referent das Zustandekommen von Sammlungen der verschiedenen Tierklassen und erläutert die Arbeiten und Projekte des Hauses. In der Zoologischen Staatssammlung München werden rund 25 Millionen zoologische Objekte archiviert. Sie ist damit eine der größten naturkundlichen Forschungssammlungen der Welt. Die Schmetterlingssammlung gilt als größte weltweit und umfasst ca. 10 Millionen Exemplare in weit über 100.000 Arten in 70.000 Kästen. Die Vogelsammlung besitzt 60.000 Bälge in mehr als 6.000 Arten und es gibt 40.000 Säugetiere aus allen Säugerordnungen.

1 Tag, 19.01.2019
Samstag, 11:00 - 14:00 Uhr
1 Termin(e)
Manfred Siering
1280
Treffpunkt: Zoologische Staatssammlung, Parkplatz, S2  bis Obermenzing, Münchhausenstr. 21, 81247 München

10,00 €
Belegung: