Warum Glück im Kopf beginnt


Neurobiologische Forschungen bestätigen, dass nur etwa 10% unseres Glücksempfindens von äußeren Umständen abhängen. Der Rest liegt in uns selbst. Das sind schlechte Nachrichten für alle, die die Schuld für ihr Unglück immer in ihrer Umwelt gesucht haben. Für alle anderen bieten sich Chancen ohne Ende, wenn das meiste Glück tatsächlich in uns selbst „gemacht“ wird. Sollten Sie jetzt befürchten, da ginge es wieder einmal bloß um positives Denken, liegen Sie falsch. Es geht vielmehr um positives Erleben und das wiederum setzt positiv erlebtes Handeln voraus. Klingt komplex? Nein, geht schnell ganz automatisch und macht nebenbei auch noch Spaß und glücklich. Wie Sie Ihre Glückshormone selbst steigern können, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Vortrag mit Abendkasse

1 Abend, 25.11.2019
Montag, 19:30 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Heribert Bönig
1451
Mehrgenerationenhaus, Planegger Str. 9, 82110 Germering, Raum 205

6,00 €
vhs-Mitglieder:
2,00
Belegung: