Sicherheit kann man lernen!
Kinderschutztraining für Schüler/innen 1.-6. Klasse


Die Kinder lernen Streitsituationen zu vermeiden und wenn erforderlich, durch ein mehrstufiges Vorgehen in einem angemessenen Rahmen zu handeln. In Konfliktsituationen mit anderen Kindern, in denen Beschwichtigungsversuche nicht mehr ausreichen den Unruhestifter fernzuhalten, lernen die Kinder sich einfach aber wirkungsvoll zu verteidigen. Die Kinder steigern spürbar ihr Selbstbewusstsein, verlassen dauerhaft die Opferrolle und werden weder Opfer noch Täter von Gewalten.
Weiterhin üben die Kinder richtige und einfache Verhaltensweisen sowie die Entwicklung eines Gefahrenfrühwarn-Systems im Umgang mit fremden Erwachsenen: wie verhalte ich mich, wenn mich z.B. an der Bushaltestelle ein Fremder anspricht oder ein Fahrzeug neben mir anhält/ herfährt und ich nach dem Weg gefragt werde? Wie flüchte ich richtig, wie mache ich auf mich aufmerksam, wo bekomme ich Hilfe und wie erreiche ich, dass mir von Passanten auch wirklich geholfen wird? Und warum sollte ich niemals jemanden folgen, der mir Hundewelpen oder Süßigkeiten verspricht? Wer ist überhaupt ein "Fremder"?
Das Training hat ein klares Ziel: sichere, fröhliche und selbstbewusste Kinder.
Alle Teilnehmenden erhalten eine Urkunde & alle Eltern in ihrem Selbstbewusstein gestärkte Kinder.



Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Turnschuhe, Getränk

1 Nachmittag, 15.02.2020
Samstag, 15:00 - 17:30 Uhr
1 Termin(e)
Carola Thiede
3409
Mehrgenerationenhaus, Planegger Str. 9, 82110 Germering, Zenja-Saal

20,00