Massimo Cortini (Berlin-Verlag)

Feminismus heute Lesung und Gespräch mit Erica Fischer


In ihrem neuesten Buch "Feminismus revisited" setzt sich die bekannte Autorin und Feministin Erica Fischer mit dem aktuellen Zustand der Frauenbewegung auseinander. Was wurde erreicht, wo stockt die gesellschaftliche Entwicklung, welche Rückschritte haben wir sogar zu beklagen? Die in Berlin lebende Schriftstellerin und Übersetzerin berichtet pointiert, humorvoll, faktenreich und reflektiert über den Feminismus heute. Eine Rückschau und Vorschau zugleich – passend zum Internationalen Frauentag.
Die Veranstaltung wird moderiert, gerne beantwortet Erica Fischer Fragen und kommt mit dem (vielleicht nicht nur weiblichen) Publikum ins Gespräch.
In Kooperation mit der Stadtbibliothek Germering und der Gleichstellungsstelle der Stadt.

Erica Fischer wurde 1943 in St. Albans bei London geboren, wohin die Eltern aus Wien emigriert waren. Sie wuchs in Wien auf und studierte am Dolmetschinstitut der Universität Wien. 1972 war sie eine der Mitbegründerinnen der autonomen Frauenbewegung in Wien. Sie arbeitet als freie Journalistin, Autorin und Übersetzerin. Seit 1988 lebt sie in Deutschland. Ihr Buch „Aimée & Jaguar“ wurde zum Weltbestseller und sehr erfolgreich verfilmt.

Bildquelle: Massimo Cortini (Berlin-Verlag)
Vortrag mit Abendkasse

1 Tag, 08.03.2020
Sonntag, 11:00 - 12:30 Uhr
1 Termin(e)
Erica Fischer
1216

Eintritt frei

Belegung: 
 (Plätze frei)