Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht


Jedem kann es passieren, dass er infolge von Unfall, Krankheit oder Alter seine Angelegenheiten nicht mehr selbständig regeln kann und zu keiner verständlichen, freien Willensentscheidung mehr fähig ist. Darum ist es ratsam, den eigenen Willen schon im Vorfeld zu manifestieren, damit dieser auch im Spannungsfeld zwischen Justiz (Betreuungsgericht etc.) und Medizin (Hausarzt/Klinik) berücksichtigt wird.
Von einem erfahrenen Rechtsanwalt erfahren Sie alle notwendigen Informationen über dieses Rechtsgebiet sowie Tipps und Ratschläge zur Abfassung dieser Verfügungen.

1 Abend, 12.10.2017
Donnerstag, 17:30 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
Günther Schmauß
1305
vhs in der Harfe, Eingang Gabriele-Münter-Str. 1, Therese-Giehse-Platz 3, 82110 Germering, Seminarraum 2

6,00 €
vhs-Mitglieder:
2,00
Belegung: