URWALD - Eine Expedition mit Aquarellfarben


Während ihrer Malarbeit in heimischen Wäldern und in Urwäldern der brasilianischen und peruanischen Amazonasregion erwies sich für Rita Mühlbauer das Aquarellieren als ideale Technik um die sinnlichen Eindrücke rasch, transparent und entschieden farbig aufs Papier zu bringen. Es ist überwältigend welche Fülle an Farben und Formen die Lebensgemeinschaft Regenwald bietet, und eines stellt sich sehr schnell heraus: Grün ist nicht gleich Grün! Und - es ist alles andere als eine "grüne Hölle"! Das wollen wir gemeinsam beim Aquarellmalen herausfinden. Anhand von Bildbänden und Aquarellen über einen Mal-Aufenthalt in der Forschungsstation Panguana, Peru, und einem Powerpoint-Vortrag von Juliane Diller, der Leiterin der peruanischen Forschungsanstalt, möchte Rita Mühlbauer zu einer Bilder-Reise in den Urwald einladen. Der Entdeckerfreude bei der künstlerischen Umsetzung sind keine Grenzen gesetzt! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

In der Mittagspause (1,5 Stunden) besteht die Möglichkeit gemeinsam Essen zu gehen.

Bitte mitbringen: Bleistifte, Skizzenpapier, Radier-Knetgummi, Spitzer, Wasserbecher. Aquarellfarben guter Qualität, mindestens zwei hochwertige runde Aquarellpinsel mit feiner Spitze, Größen zwischen 6 und 30, ein rundumverleimter Aquarellblock guter Qualität, Papier möglichst 300g/m². Als Ergänzung zum Zeichnen und Malen eignen sich mit Wasser vermalbare Farbstifte.

1 Tag, 09.11.2019
Samstag, 10:00 - 19:00 Uhr, 90 Min. Pause
1 Termin(e)
Rita Mühlbauer
2330
vhs in der Harfe, Eingang Gabriele-Münter-Str. 1, Therese-Giehse-Platz 3, 82110 Germering, Werkraum

60,00

Ermäßigung vhs-Mitglieder: 10%
Belegung: